Unterstützung der Kampagne

Brief an Wahlkreiskandidaten

Die Bundestagswahl steht vor der Tür und damit eine günstige Gelegenheit, zukünftige Abgeordnete mit den Forderungen der beiden Kampagnen "GerDiA" und "Reli Adieu" zu konfrontieren. Hier findet ihr einen formulierten Brief, der Fragen zu den Themenbereichen „Schule“ und „Soziale Einrichtungen in kirchlicher Trägerschaft“ bzw. der Diskriminierung von Konfessionslosen stellt.

Dazu, dass wir als säkulare Bewegung in den Parteien als politische Größe wahrgenommen werden, können alle - egal ob Mitglied in einem Verband oder nicht - mit geringem Aufwand beitragen: Bitte schickt diesen in eurer Rolle als Wähler/in an die Kandidat/inn/en eures Wahlkreises. Wir würden empfehlen, sich auf CDU bzw. CSU, FDP, Grüne, Linke, Piraten und SPD zu konzentrieren; wer auch kleinere Parteien einbeziehen will, kann dies natürlich gerne tun. Bitte teilt dem Sekretariat des Internationalen Bundes der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) mit, welchen Wahlkreis (nach Möglichkeit mit Nummer) ihr beschickt habt, damit wir einen Überblick bekommen, wo wir mit unseren Forderungen bereits aufgetreten sind und wo noch nicht. Auch wenn Kandidat/inn/en antworten, wäre es schön, wenn Kopien der Schreiben ans IBKA-Büro gehen würden.

Zum Download des formulierten Briefes

Sekretariatsadresse des IBKA